Geld regiert die Welt

ACHTUNG – KOSTENLOSE SUCHTBERATUNG!

Immer und überall? Zum Glück nicht, auch wenn es immer und überall Leute gibt, die Geld, viel Geld verdienen möchten, egal wie. Da meine alte etwas kränkliche Mutter Heute wieder mal einen Abzocker-Anruf bekam, habe ich mich mal mit diesem Thema in Hinsicht auf unser Anliegen beschäftigt. Ich muss sagen, ich bin entsetzt. Was zur Folge hat, dass ich jetzt diesen Blog schreibe, obwohl es in der Zeitlinie meiner Abhandlungen etwas zu früh dafür ist.

Kostet Suchtberatung Geld? Wird Geld verlangt für Selbsthilfe? Nein!
Suchtberatungsstellen werden in der Regel von gemeinnützigen Vereinen oder Verbänden angeboten. Die Suchtberatungen selbst sind kostenlos. Sie werden auch für jede Art von Abhängigkeit eine geeignete Suchtberatungsstelle finden. Erst wenn Sie eine Therapie benötigen sollten fallen Kosten an, die im Normalfall auch von einer gesetzlichen Renten- oder Krankenkasse übernommen werden. Selbst wenn sie nicht versichert sind gibt es Menschen die Ihnen Helfen werden, kostenlos!

Auch Selbsthilfegruppen sind kostenlos und werden oft unter der Schirmherrschaft von oben genannten Vereinen oder Verbänden betrieben. Sie dürfen natürlich gerne, wenn Ihnen das möglich ist Geld spenden. Aber dies sollte in keiner Weise Pflicht sein.

Abhängigkeit ist eine seit langem anerkannte Krankheit. Seien Sie sich dessen bewusst. Auch Ihr Hausarzt kann Ihnen weiterhelfen und Sie an geeignete Stellen Überweisen. Stolzieren Sie nicht herum wie ein Pfau und lassen Sie sich nicht das Geld aus der Tasche ziehen, nur weil Sie nicht so seien wollen wie „Die“. Darauf spekulieren die Geldmacher. Alkoholiker ist nicht gleich Penner und Drogenabhängiger ist nicht gleich Krimineller. Bewahren Sie sich Ihr Geld für andere Dinge auf.

Es gibt keine Wundermittel oder Superberater. Der „Königsweg“ ist ein Märchen! Lassen Sie sich kostenlos beraten. Achten Sie darauf, dass Ihnen niemand die eine und einzige 100 % richtige Lösung anbietet.

Fazit, sollten Sie ein Abhägigkeits-Problem haben, Suchtberatung, ob Alkohol-Suchtberatung oder Drogen-Suchtberatung und Selbsthilfe kostet nichts! Dies sollte auch hier im Internet so sein. Dezente, seriöse Werbung oder ein Spendenbutton sind o.k. Sobald Sie sich belästigt fühlen von aggressiver Werbung oder gar Zahlungsaufforderungen, überlegen Sie es sich besser zwei mal ob Sie da mitspielen möchten.

In eigener Sache noch. Ich arbeite unabhängig und versuche den Service längerfristig über Werbung zu finanzieren. Diese werde ich so unaufdringlich wie möglich halten. Mehr dazu im Artikel „Weltliches“.

Veröffentlicht unter Aufgemerkt, Wissen, Zusammenfassung
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um unerwünschte Werbung zu vermeiden bitte ausfüllen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.